Pausenkicker im enorm Magazin

„Arbeitszeit ist Lebenszeit“

Training auf der Arbeit? In den Pausen? Was zunächst nach einem schlechten Scherz klingt, haben Katrin, Sina und Lena zum Geschäftsmodell gemacht. Der Leitgedanke ihrer Firma Pausenkicker: Nur wer sich aktiv erholt, kann auch langfristig etwas leisten. enorm hat mit der Gedächtnistrainerin Lena über das Projekt und die Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“ gesprochen

Das Trio hinter Pausenkicker

 

Erzähl' doch erst einmal: Wie habt Ihr drei euch kennengelernt?

Katrin und ich sind schon längere Zeit befreundet. Irgendwann haben wir uns zusammengesetzt und wollten uns Konzepte für Firmen in der Kombination aus Stimm- und Gedächtnistraining überlegen. Parallel habe ich Fitnesskurse in einem Studio gegeben, in dem auch Sina gearbeitet hat. Sie erzählte von einem Surf-Urlaub, in dem sie in den Mittagspausen Yoga gemacht hat. Diese Idee, Yoga mit einer Mittagspause zu verbinden, wollte sie in die Stadt bringen. Wir haben einfach angefangen. Und keine drei Monate später stand alles.

 

Ihr seid ein perfektes Trio: Du bist Gedächtnistrainerin, Katrin ist Stimmtrainerin und Sina Fitness und Yogatrainerin – Zufall oder ein durchdachter Masterplan?

Das war eine total schöne, organische Entwicklung. Unsere Wege trafen sich und wir wollten zusammen in die gleiche Richtung gehen.

 

Wie entstand der Name?

Wir haben wild gebrainstormt, sämtliche Namen kreiert und wieder verworfen. Pausenkicker entstand in einem Café mit einem ganz lauten Freudenschrei – das war die Geburtsstunde. Der Name macht neugierig und lockt an. Pause bezieht sich auf die Mittagspausentrainings in Betreiben, mit denen wir angefangen haben. Und Kicker bezieht sich darauf, dass mir Menschen in die Pause kicken – also aktiver und lebendiger machen.

 

Organisiert Ihr deswegen die Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit" mit?

Genau, diese drei Worte bringen alles auf den Punkt: Uns soll es bei unserem Broterwerb doch gut gehen. Wir wollen gesund sein und die Dinge mit Freude ausführen. Uns geht es bei der Konferenz zu den Themen Arbeits- und Unternehmenskultur um den echten Austausch aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Ich hatte total Lust, eine Konferenz zu initiieren, bei der Menschen in einen echten Austausch miteinander kommen. Dann haben wir in unserem Netzwerk rumgefragt und tolle Partner engagieren können. So konnten wir dann die Konferenz auf die Beine stellen.

 

Was wollt Ihr mit der Konferenz – und Pausenkicker allgemein – erreichen?

Der Grundgedanke war, eine Mittagspause mit einer aktiven Erholung zu verbringen und dabei etwas Gesundes zu essen, verbunden mit einer Teambuilding-Komponente. Mittlerweile bieten wir tiefergehende Workshops und Aktiv-Vorträge an, bis hin zu Auszeit Wochenenden für Firmen und Firmenevents für Teambudilindg Maßnahmen. Pausenkicker ist ein betriebliches Trainingskonzept, in der Kombination aus Office Yoga, Stimm- und Gedächtnistraining („Körper, Kopf & Stimme“). Wir wollen Menschen Übungen an die Hand geben, die sie in ihren Alltag einbauen können, die einen unmittelbaren Nutzen haben – aktive Entspannung mit wenigen Mitteln. Wir möchten weg von einer Selbstoptimierung.

 

Aber Eure Trainings und Events sind schon optimiert?

Natürlich! Wir machen da keine Schublade auf und ziehen etwas heraus. Wir gucken uns genau die Bedürfnisse der Firma an. Trainings konzipieren wir mit passgenauen Übungen für die Zielgruppen Für den Erlebnischarakter wird bei Events aus Stimmtrainings z.B. eher ein Firmenchor. Darüber hinaus besuchen wir aber auch Messen und geben Aktiv-Vorträge – alles rund um die Bereiche betriebliches Gesundheitsmanagement und Personalwesen.

 

Auch wenn es um Pausen und Erholung geht: Das klingt alles ziemlich stressig. Woher holt Ihr Euch die körperlichen und geistigen Erfrischungen während eines langen Arbeitstages?

Katrin macht Powernaps, Spaziergänge und Meditationen – Handy aus, Laptop aus. Sina geht gerne mit Freunden lecker essen, macht Yoga. Ich lese gern auf dem Sofa oder treibe Sport.

 

Teilen
Logo „Arbeitszeit ist Lebenszeit“
 
 
„Arbeitszeit ist Lebenszeit“ Konferenz

Die Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“ findet am 22. September in Hamburg statt. Der diesjährige Claim lautet „Corporate Humanity“. Einige Fragen, die dabei beantwortet werden sollen: Wie lebt und arbeitet der Faktor Mensch in Zukunft, was sind seine moralisch-ethischen Beweggründe, wie passen Neokapitalismus und Sinnsuche zusammen? Wie kann und wie muss die Arbeitswelt geschaffen sein, um Arbeitnehmer zukünftig für sich zu gewinnen, zu halten und zu hohen Leistungen zu motivieren?

Tickets gibt es hier zu kaufen, bis zum 31. Juli gilt noch der Frühbuchertarif. Außerdem sind noch Anmeldungen für die Bar Camps möglich. Alle Überschüsse der Konferenz kommen derLichtwark Schule in Hamburg zugute, die sich für Kinder aus unteren Bildungsschichten mit Migrationshintergrund einsetzt.

 

enorm ist Medienpartner der Konferenz.


Kontakt

info@pausenkicker.de

+ 49 (0) 172 – 42 43 049
+ 49 (0) 176 – 509 88 021

+ 49 (0) 179 – 69 86 312